Die erforderliche Fahrerlaubnis fehlte


 
Die Polizei kontrollierte einen zu schnellen Mofafahrer. Der Fahrer besitzt nicht den erforderlichen Führerschein.

(ir) Am frühen Sonntagmorgen war ein 16-jähriger Mofafahrer auf der Riedenburger Straße in Riedenburg unterwegs. Dort stoppte ihn eine Streife der Kelheimer Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Streifenpolizisten fest, dass der Roller deutlich schneller als die erlaubten 25km/h fährt und somit ein entsprechender Führerschein notwendig ist.



Doch diesen besitzt der Jugendliche jedoch nicht. Das Fahrzeug wurde mit einem Abschleppdienst zur Kelheimer Polizeidienststelle verbracht, wo eine genaue Geschwindigkeitsmessung durchgeführt wird. „Der Jugendliche wurde seinen Eltern übergeben“, heißt es in dem Polizeibericht. Und weiter: „Zudem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.“