Drogensünder (41) muss zur Blutentnahme


 
Die Polizei kontrollierte einen Autofahrer, der auf die Beamten einen berauschten Eindruck machte.

(ir) Am Dienstagabend war ein 41-jähriger Autofahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim auf der Bgm.-Mayr-Straße von Siegenburg unterwegs. Gegen 21:20 Uhr stoppte ihn dort eine Streife der Mainburger Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten aufgrund von verschiedenen Anzeichen fest, dass der Mann unter Rauschgifteinfluss stand.



Deswegen wurde bei dem 41-Jährigen sowohl einem freiwilliger Atemalkoholtest als auch ein Drogenschnelltest durchgeführt. Da der Drogentest positiv war, wurde die Weiterfahrt unterbunden und das Auto am Kontrollort abgestellt. „Die weiteren Maßnahmen hängen vom Untersuchungsergebnis der durchgeführten Blutentnahme ab“, so ein Sprecher Mainburger Polizei.