Fernseher nicht geliefert: Mann fällt auf Fake-Shop herein



Ein Internetnutzer bestellte ein TV-Gerät, überwies den Betrag im Voraus und bekam die Lieferung nicht.

(ir) Ein Mann aus Langquaid bestellte kürzlich übers Internet einen Fernseher und überwies den geforderten Betrag im mittleren dreistelligen Euro-Bereich vorab per Online-Überweisung.



„Als er keine Lieferung erhielt und mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen wollte, stellte sich heraus, dass er auf einen Fake-Shop hereingefallen war“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei.