Feuerwehr muss zu Kompostanlage ausrücken



Ein Arbeiter stellte einen Schwelbrand im Kern eines größeren Komposthaufens fest.
 
(ir) Am Donnerstagabend gegen 18:05 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Einsatz bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in Oberumelsdorf ausrücken. Bei Arbeiten in der Lagerhalle einer Kompostieranlage stellte ein Arbeiter einen Schwelbrand im Kern eines größeren Komposthaufens fest.



„Vorsorglich wurde die örtliche Feuerwehr alarmiert und der Haufen unter Aufsicht abgetragen“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei. Und er fügte hinzu: „Schaden entstand keiner.“