Langsam und unsicher auf der Autobahn gefahren



In Schlangenlinien war ein erheblich betrunkener Pkw-lenker auf der Autobahn unterwegs.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, war am gestrigen Freitagabend ein 42-jähriger Seat-Fahrer aus Regensburger auf der Autobahn 92 in Fahrtrichtung Holledau unterwegs und gegen 20:25 Uhr von einer Streifenbesatzung der Mainburger Polizei wegen seiner offensichtlich unsicheren und außergewöhnlich langsamen Fahrweise auf Höhe Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen.



Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Streifenpolizisten bei dem Pkw-Lenker erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein gleich vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer Verkehrsstraftat.



„Die Weiterfahrt wurde dem Fahrzeuglenker daher untersagt, eine Blutentnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus angeordnet und der Führerschein sichergestellt“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei.



Und er fügte hinzu: „Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, bei dem er mit dem längeren Entzug der Fahrerlaubnis sowie einer Geldstrafe im mittleren, vierstelligen Bereich zu rechnen hat.“