Mann will kostenlos Bretter beseitigen


 
Widerrechtlich wurde beschichtetes Holz verbrannt.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, wurde am frühen Freitagabend gegen 17:30 Uhr der Polizeiinspektion Kelheim gemeldet, dass auf einer Forststraße in Maierhofen ein großes Feuer entfacht worden sei.



Eine Streifenbesatzung traf dort auf einen Mann aus dem Landkreis Kelheim, der dort unerlaubt eine größere Menge lackierter und furnierter Bretter verbrannte und diese so „kostenlos“ beseitigen wollte.



Der Mann wurde von den Polizisten nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz angezeigt, weil behandeltes Holz ausschließlich sachgerecht in einem Wertstoffhof entsorgt werden muss, da beim Verbrennen vermehrt Schadstoffe und Feinstaub ausgestoßen werden.



„Der Mann muss nun mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei.