Nicht nur ein Vergehen: 28-Jähriger hat Anzeigen am Hals


 
Die Polizei zog einen Autofahrer aus dem Verkehr, der ohne Fahrerlaubnis und mit einem nicht zugelassenen Pkw unterwegs war. 

(ir) In der Nacht von Freitag auf Samstag war ein 28-jähriger Autofahrer aus Kelheim auf der dortigen Abensberger Straße unterwegs. Gegen 2:10 Uhr stoppte ihn dort eine Polizeistreife. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer an seinem BMW falsche Kennzeichen montiert hatte.



Sie wurden ursprünglich für ein anderes Fahrzeug zugelassen. Darüber hinaus ergaben die Ermittlungen der Einsatzkräfte, dass dem Pkw-Lenker bereits die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen wurde. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 28-Jährigen unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. „Die Weiterfahrt wurde freilich unterbunden“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei.