Polizei ermittelt gegen 17-Jährigen



Ein E-Scooter-Fahrer war ohne Versicherungsschutz unterwegs. 

(ir) Wie die Polizei mitteilte, war am Sonntagnachmittag ein 17-jähriger Jugendlicher aus Siegenburg auf seinem E- Scooter im dortigen Ortsgebiet unterwegs.



Gegen 16:25 Uhr stoppte ihn eine Streifenbesatzung der Mainburger Polizei. Grund des Anhaltens war, dass an dem E-Scooter kein Versicherungskennzeichen angebracht war.



„Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass kein Versicherungsvertrag für das Elektrokleinstfahrzeug abgeschlossen wurde“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei.

Und er fügte hinzu: „Es wird wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.“