Polizei ermittelt gegen 18-Jährigen



Ein E-Scooter-Fahrer war ohne Versicherungsschutz unterwegs.

(ir) Am Montagnachmittag war ein 18-jähriger E-Scooter-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim im Mainburger Stadtgebiet unterwegs und wurde gegen 13:30 Uhr von einer Streifenbesatzung der dortigen Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen.



Dabei stellten die Streifenpolizisten fest, dass für seinen E-Scooter aktuell keine Versicherung besteht. „Es war das Versicherungskennzeichen von 2020 angebracht“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei. Und er fügte hinzu: „Die Weiterfahrt wurde unterbunden.“ Die Polizei ermittelt jetzt wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz.