Rollerfahrer muss zur Blutentnahme



Die Polizei zog einen betrunkenen Mann aus dem Verkehr.

(
ir) Wie die Polizei mitteilte, war am Freitagabend ein 62-jähriger Rollerfahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim auf der Bundesstraße B301 zwischen den Ortschaften Appersdorf und Meilenhofen unterwegs.



Dort stoppte ihn gegen 20:00 Uhr eine Streifenbesatzung der Mainburger Polizei. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Streifenpolizisten bei dem Rollerfahrer Alkoholgeruch fest.



Ein gleich vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 62-Jährigen einen Wert von 1,2 Promille. Daraufhin haben die Streifenpolizisten bei dem Betrunkenen eine Blutentnahme angeordnet.



Sie wurde im Mainburg Krankenhaus durchgeführt. Die Weiterfahrt des Mannes wurde von den Polizisten unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.



„Der Fahrer hat eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein Fahrverbot zu erwarten“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei.