Stichflamme verletzt 43-Jährigen



Auf einem Unternehmensgelände ereignete sich ein Betriebsunfall.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich am Mittwochvormittag gegen 9:00 Uhr in einem Unternehmen in Painten ein Betriebsunfall. Bei einer dortigen Befülleinrichtung entstand aufgrund einer Reaktion des Befüllstoffes eine Stichflamme.



Sie verletzte dann einen Arbeiter. Er erlitt Brandverletzungen und musste vom Rettungsdienst nach Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus zu weiteren Behandlung verbracht werden.



„Über die Schwere der Verletzungen kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden“, so ein Sprecher der Kelheimer Polizei. Der 43-jährige aus dem Landkreis Kelheim befindet sich allerdings nicht in Lebensgefahr.



„Die Flamme konnte von Arbeitern der Firma gelöscht werden“, so der Polizeisprecher abschließend.