Strafverfahren gegen 29-Jährigen eingeleitet



Ein E-Scooter-Fahrer ohne Versicherung ist in eine Kontrolle gefahren.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, war ein 29-jähriger E-Scooter-Fahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim am Freitagnachmittag im Mainburger Stadtgebiet unterwegs und wurde gegen 15:45 Uhr von einer Streifenbesatzung der Polizei gestoppt.



Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Streifenpolizisten fest, dass am Fahrzeug des 29-Jährigen kein Kennzeichen angebracht ist. Auch eine Versicherung existiert nicht für das Elektrokleinstfahrzeug.“



„Die Weiterfahrt wurde unterbunden“, so ein Sprecher der Mainburger Polizei. Und er fügte hinzu: „Der Fahrer muss sich nun in einem Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.“