Gartenvisite: „Was blüht denn da?“


 
Am Dienstag, 20. März um 12:30 Uhr ist diesjähriger Auftakt.

(ir) Mit Beginn des Frühlings wird aus der beliebten „Mittagsvisite“ des Deutschen Medizinhistorischen Museum für die Dauer des Vegetationsjahres wieder einmal im Monat eine „Gartenvisite“. Die Apothekerin und Gartenerlebnisführerin Sigrid Billig bietet einen informativen Rundgang durch den knospenden Arzneipflanzengarten.

Anzeige


Im März keimt neues Leben im Arzneipflanzengarten. Die Bienen fliegen hungrig auf Nahrungssuche, die Goldfische genießen den Sonnenschein im Seerosenbecken und die ersten Blütenknospen öffnen sich. Neben bekannten Frühblühern wie Schneeglöckchen und Nieswurz stellt Sigrid Billig auch unbekanntere Arzneipflanzen vor, die bereits zu Beginn des Vegetationszyklus ihre Pracht entfalten.

Der Rundgang dauert etwa eine halbe Stunde und der Eintritt ist frei.