-Anzeige-
„Wer dablost‘s?“ im Kulturzentrum neun

„Wer dablost‘s?“ im Kulturzentrum neun
 
Mit dabei sind diesmal folgende Gäste: Rolf Miller, Lisa Pollit und Ralf Winkelbeiner. 

(ir) Wenn der ECHO Klassik-Preisträger und Tuba-Virtuose Andreas Martin Hofmeir einlädt, lässt sich die Künstlerszene nicht lange bitten. So entstand seine überaus erfolgreiche Kleinkunst-Mixshow „Wer dablost‘s?“, in der sich die hochkarätigen Gäste live auf der Bühne daran messen lassen, wie gut sie der übelriechenden Tuba-Antiquität „Rosalinde“ halbwegs annehmbare Töne entlocken. Durch den ständigen Wechsel von schmissiger Musik, geschmiedetem Kabarett, gekonnter Artistik, tiefgründigem und amüsantem Talk sowie Interaktion mit dem Publikum entsteht eine pulsierende und abwechslungsreiche Show, die seit September 2014 das Publikum jeden Alters anspricht. Neben den Musikeinlagen der Gäste spielt Hofmeir selbst Tuba, gemeinsam mit der hauseigenen Show-Band SchutterNEUN Jazzorchester. Außerdem darf das Publikum sehr gespannt sein, was sich der Gastgeber in diesem Jahr zur schon traditionellen Fastenpredigt einfallen lässt.

„Wer dablost‘s?“ im Kulturzentrum neun

Das Programm der diesmaligen Ausgabe ist neben einem regionalen Künstler gespickt mit erfolgreichen Preisträgerinnen und Preisträgern des deutschen Kabaretts. Rolf Miller erhielt den Deutschen Kabarettpreis im Jahr 2011. Sein Alter Ego lässt einen seine eigenen Einstellungen und Pauschalisierungen scharf überdenken. Er hält dem Publikum knallhart den Spiegel vor. Damit hat er sich regelmäßige Fernseh-Auftritte damals noch in „Ottis Schlachthof“ oder in der „Anstalt“ gesichert. Acht Jahre vor Rolf Miller hat Kabarettistin Lisa Pollit als erste Frau überhaupt den Deutschen Kabarettpreis gewonnen. Die Begründung? „(Sie) tritt auch in ihren Solo-Programmen souverän den Beweis an, dass zeitkritisches politisches Kabarett keine Männerdomäne ist.“

„Wer dablost‘s?“ im Kulturzentrum neun

Die Power-Frau hat es sich zur Aufgabe gemacht, politische Fehlentscheidungen und Knackpunkte einer kritisch-amüsanten Prüfung zu unterziehen. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Gunter Schmid betreibt sie das Hamburger Theater „Polittbüro“. Mit Ralf Winkelbeiner hält regionale Witzigkeit Einzug in die neun. Der aufstrebende Komödiant aus Manching überzeugte zunächst kleinere Publikumsgruppen, trat aber auch schon als Fastenprediger auf. Seit 2017 ist der sympathische Bayer mit seinem ersten Soloprogramm „Habadere“ auf Tour und damit erobert er nun die große „Wer dablost‘s?“-Bühne.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 18. März um 19:30 Uhr im Kulturzentrum neun statt. Einlass ist bereits um 19:00 Uhr.

„Wer dablost‘s?“ im Kulturzentrum neun