Nach Vollrausch in die Haftzelle

Nach Vollrausch in die Haftzelle


 
Die Polizei kontrolliert einen Betrunkenen, bei dem sie Rauschgift finden und der per Haftbefehle gesucht wurde.

(ir) Der Polizei wurde am gestrigen Sonntagabend gegen 21:00 Uhr ein Mann gemeldet, der sich hinter einer Tankstelle in der Ingolstädter Goethestraße aufgrund massiven Alkoholkonsums kaum mehr auf den Beinen halten konnte. Eine Streife der Ingolstädter Polizeiinspektion nahm sich dann des Mannes an und führte bei ihm einen Atemalkoholtest durch. Dieser erbrachte ein Ergebnis von weit über zwei Promille.

Anzeige


Da sich die Identitätsfeststellung des Mannes für die Streifenbeamten schwierig gestaltete, wurde der er nach seinem Ausweis durchsucht. Dabei wurde anstatt eines Ausweispapiers ein Tütchen mit Marihuana aufgefunden. Im Rahmen der Sachbearbeitung wurden dann in der Wohnung des 36-Jährigen weitere Betäubungsmittel aufgefunden. Außerdem stellten die Polizisten noch fest, dass gegen den Mann vier Haftbefehle bestehen. Der 36-Jährige wurde daraufhin festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.







Betrunkener Rollerfahrer stürzt

Betrunkener Rollerfahrer stürzt


 
Ein alkoholisierter Rollerfahrer stürzte gestern auf der Staatsstraße zwischen Hitzhofen und Hofstetten.

(ir) Am gestrigen Sonntagabend Kurz vor 23:00 Uhr war ein 41-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Eichstätt auf der Staatsstraße von Hitzhofen in Richtung Hofstetten unterwegs. Beim Kreisverkehr bei der Feuerwehr fuhr der Rollerfahrer allerdings geradeaus stürzte von einem Fahrzeug. Mit einem Rettungswagen wurde der leicht verletzte Mann in die Eichstätter Klinik verbracht.

Anzeige


Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Unfallfahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Daraufhin musste sich der 41-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. „Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten“, so ein Sprecher der Eichstätter Polizei.







Außenspiegel beschädigt

Außenspiegel beschädigt


 
Über Nacht hat ein Unbekannter den Außenspiegel eines Autos beschädigt und einen Schaden von 2.000 Euro angerichtet.

(ir) In der Zeit von Samstagabend gegen 23:30 Uhr bis Sonntagmorgen um 8:00 Uhr stand das Auto eines 27-jährigen Neuburgers in der dortigen Rohrenfelder Straße. Innerhalb der Parkdauer hat ein bislang unbekannter Täter den Außenspiegel des Wagens beschädigt. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Neuburger Polizei unter der Telefonnummer (0 84 31) 67 11-0 entgegen.







Reifen zerstochen

Reifen zerstochen


 
Ein Unbekannter zersticht in Neuburg zwei Reifen eines geparkten Autos.

(ir) In der Zeit von Samstagabend gegen 22:00 Uhr bis Sonntagmittag um 12:30 Uhr parkte eine 41-jährige Neuburgerin ihr Auto in der dortigen Adlerstaße. Ein bislang unbekannter Täter zerstach innerhalb der Parkdauer die beiden rechten Reifen des Autos. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro

Sachdienliche Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Neuburger Polizei unter der Telefonnummer (0 84 31) 67 11-0 entgegen.







Messerattacke gegen Landsmann

Streit wird mit Messer ausgetragen


 
Ein junger Flüchtling greift aus unbekannten Gründen einen Landsmann an. Der kann den Angriff allerdings abwehren. Der Täter kommt anschließend in die Psychiatrie.

(ir) Am gestrigen Sonntagmorgen gegen 6:00 Uhr versuchte ein 18-jähriger Syrer, der derzeit in Neuburg lebt, mit einem Messer auf einen 26-jährigen Landsmann einzustechen. Der 26-Jährige konnte den Angriff jedoch abwehren und blieb unverletzt. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Die Polizeiinspektion Neuburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Von der Staatsanwaltschaft wurde bei dem Täter eine Blutentnahme angeordnet. Der 18-Jährige Angreifer wurde anschließend wegen Fremdgefährlichkeit in die Psychiatrie eingewiesen.







Leichtbiker (17) stürzt und verletzt sich

Leichtbiker (17) stürzt und verletzt sich


 
In einer Kurve verliert ein Leichtmotorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine und rutscht dabei unter eine Leitplanke.

(ir) Ein 17-jähriger Leichtbiker aus dem Landkreis Pfaffenhofen war am Sonntagnachmittag gegen 15:25 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwiwschen Eichelberg und Parleiten unterwegs. Dort verlor er aus bislang unbekannten Gründen in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Leichtmaschine und stürzte. Der 17-Jährige rutsche dann unter einer Leitplanke hindurch. Dabei verletzte er sich leicht an seinen Beinen. Mit einem Rettungswagen kam der junge Mann in die Pfaffenhofener Ilmtalklinik. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wurde von der Polizei auf zirka 800 Euro geschätzt.







Einbruch in Unternehmen

Einbruch in Unternehmen


 
Ein Unbekannter stieg am Wochenende in eine Firma ein und ließ Bargeld mitgehen. Der Sachschaden ist weitaus höher.

(ir) Ein bislang unbekannter Täter brach in der Zeit von Samstagvormittag gegen 11:00 Uhr bis Sonntag um 9:50 Uhr ein Fenster einer Firma im Gewerbegebiet Münchsmünster auf. So gelangte er in die Betriebsräume. Dort öffnete der Einbrecher gewaltsam noch weitere Türen und durchsuchte nahezu sämtliche Räume und Schränke. „Letztlich fiel ihm aus einer Kasse etwas Bargeld in die Hände“, teilte ein Sprecher der Geisenfelder Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Der Schaden, den er bei der Suche nach Bargeld angerichtet hat, liegt weit höher bei zirka 2.000 Euro.“

Sachdienliche Hinweise zu diesem Einbruch nimmt die Geisenfelder Polizei unter der Telefonnummer (0 84 52) 7 20-0 entgegen.







Handy am Ohr, aber keine Papiere

Handy am Ohr, aber keine Papiere


 
Eine Polizeistreife stoppt einen Lastwagenfahrer, weil er während der Fahrt telefonierte. Jetzt hat er aber noch mehr Ärger am Hals.

(ir) Eigentlich wurde ein 55-jähriger Lastwagenfahrer aus Breitenbrunn von einer Streife der Beilngrieser Polizei nur angehalten, weil er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Lkw-Fahrer die für den gewerblichen Güterverkehr erforderlichen Unterlagen nicht dabei hatte. „Neben den 60 Euro fürs Telefonieren am Steuer erwartet den Lkw-Führer nun noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Güterkraftverkehrsgesetz“, so ein Sprecher der Beilngrieser Polizei.







Versuchter Opferstockaufbruch in Ruinenkirche

Versuchter Opferstockaufbruch in Ruinenkirche


 
Über Nacht hat ein Unbekannter versucht, mit einer Eisenstange einen Opferstock aufzubrechen.

(ir) Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Freitagabend gegen 23:00 Uhr bis Samstagmorgen um 8:30 Uhr versucht, den Opferstock der Spindeltalkirche aufzubrechen. Als Tatmittel nutzte der Unbekannte offenbar eine Trassierband-Haltestange, die im Umfeld der Kirche aufgestellt sind, denn so eine verbogene Stange wurde in der Kirche zurückgelassen. „Der Opferstock hielt stand“, teilte ein Sprecher der Eichstätter Polizei mit.

Anzeige


Die Polizei fragt: „Wem sind im Tatzeitraum im Umfeld der Kirche verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen?“ Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer (0 84 21) 97 70-0 entgegen.







Ölspur von mehreren hundert Metern

Ölspur von mehreren hundert Metern


 
Weil ein Autofahrer von der Straße abkam, riss er sich an einem Grenzstein die Ölwanne auf.

(ir) Ein 59-jähriger Autofahrer aus Wellheim war am Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr auf der Staatsstraße 2047 von Hütting in Richtung Wellheim unterwegs. Da er seinen Angaben zufolge einem Tier ausweichen musste, kam er kurzzeitig nach links von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er über einen Grenzstein, der die Ölwanne seines Wagens aufriss. Anschließend verteilte sich das Öl seines Fahrzeugs über eine Strecke von mehreren hundert Metern auf der Fahrbahn. Deswegen musste anschließend ein Straßenreinigungsunternehmen die Fahrbahn säubern.







 

Zum Seitenanfang