Autokennzeichen schnell mal ummontiert

Autokennzeichen schnell mal ummontiert


 
Weil sein Golf nicht zugelassen war, hat ein Ingolstädter die Kennzeichen eines anderen Autos angebracht und wurde von der Polizei erwischt.

(ir) Am Mittwoch gegen 11:30 Uhr war ein 52-jähriger VW Golf-Fahrer in der Manchinger Straße in Ingolstadt unterwegs und wurde von einer Streife der Verkehrspolizei gestoppt. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Streifenpolizisten dann fest, dass daran die Kennzeichen eines Mitsubishis angebracht waren. „Der 52-jährige Fahrzeugbenutzer und Besitzer beider Pkw hatte die Kennzeichen kurzerhand ummontiert, nachdem der Golf nicht zugelassen war“, teilte ein Sprecher der Ingolstädter Verkehrspolizei mit. Und er fügte hinzu: „Den Ingolstädter erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, sowie einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung.“ Die Kennzeichen wurden von den Streifenbeamten sichergestellt.







Verdächtige Wahrnehmung gemacht

Verdächtige Wahrnehmung gemacht


 
Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass er zwei Männer beobachtete, die sich auffällig verhielten.

(ir) Ein aufmerksamer Anwohner des Kindinger Kapellenwegs beobachtete am Mittwochnachmittag gegen 13:35 Uhr zwei Männer, die aus einem ausländischen Fahrzeug ausstiegen, sich auffällig die angrenzenden Grundstücke betrachteten und dabei mit ihrem Handy telefonierten. Vorsorglich notierte sich der Anwohner das Kennzeichen des Fahrzeugs und teilte es Beilngrieser Polizei mit.

Anzeige


„Falls ein ausländisches Fahrzeug in ähnlicher Weise an anderer Stelle aufgefallen ist werden Zeugen gebeten, die das Kennzeichen ablesen und gegebenenfalls das Fahrzeug beschreiben können, dies bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle mitzuteilen“, so ein Sprecher der Beilngrieser Polizei.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Beilngries unter der Telefonnummer (0 84 61) 64 03-0 entgegen.







Fahrrad aus Biergarten geklaut

Fahrrad aus Biergarten geklaut


 
Innerhalb einer Stunde Abstellzeit wurde aus dem Biergarten eines Beilngrieser Hotels ein versperrtes Mountainbike gestohlen.

(ir) Am Montag gegen 17:30 Uhr stellte ein 28-jähriger Koch aus einem Ortsteil von Riedenburg sein weißes Mountainbike der Marke KTM im Biergarten eines Hotels in der Beilngrieser Poststraße ab und versperrte es mit einem Zahlenschloss. Als er um 18:30 Uhr wieder zu seinem Fahrrad kam, musste er feststellen, dass es ein bislang unbekannter Täter entwendet hatte. „Bei dem Tourenrad handelt es sich um den Typ Avenzo Cross mit einer 28-Zoll-Bereifung, einer 27-Gang-Shimano-Kettenschaltung und einer Rahmenhöhe von 60 Zentimeter“, teilte ein Sprecher der Beilngrieser Polizei mit.

Anzeige


Und er fügte hinzu: „Als optische Besonderheit wäre zu bemerken, dass bei der Herstellerangabe „KTM“ der Querstrich des T mit hellgrüner Farbe aufgebracht wurde.“ Der Wert des Mountainbikes gab die Polizei mit zirka 600 Euro an.

Sachdienliche Hinweise zu diesem Fahrraddiebstahl nimmt die Polizeiinspektion Beilngries unter der Telefonnummer (0 84 61) 64 03-0 entgegen.







Transporterfahrer unter Alkoholeinfluss

Transporterfahrer unter Alkoholeinfluss


 
Am Nachmittag wurde ein Mann aus dem Verkehr gezogen, der fast 0,9 Promille intus hatte.

(ir) Am Mittwochnachmittag gegen 15:20 Uhr war ein 40-jähriger Mercedes-Vito-Fahrer in der Geisenfelder Straße in Ernsgaden unterwegs. Dort wurde er von einer Streife der Geisenfelder Polizei kontrolliert. Bei einer Verkehrskontrolle nahmen die Polizisten bei dem Mercedes-Fahrer Alkoholgeruch wahr. Die Überprüfung mit einem geeichten Atemalkoholmessgerät ergab dann einen Wert von 0,88 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt des Mannes untersagt. „Der Fahrer erhält einen Bußgeldbescheid“, so ein Sprecher der Geisenfelder Polizei.







Anzeige wegen 6 Euro

Anzeige wegen 6 Euro


 
Ein Mann klaute in einem Verbrauchermarkt eine Packung Tabak im Wert von 6 Euro. Die Marktleitung stellte Strafantrag.

(ir) Am Mittwoch gegen 11:20 Uhr wurde ein 60-jähriger Mann aus Volkenschwand von Mitarbeitern eines Verbrauchermarktes am Straßäcker in Mainburg dabei beobachtet, wie er eine Packung Tabak im Wert von 6 Euro eingesteckte und anschließend an der Kasse nicht bezahlte. Daraufhin wurde der Mann von den Verbrauchermarktmitarbeitern aufgehalten und die Polizei verständigt. „Die Marktleitung stellte Strafantrag wegen Diebstahls geringwertiger Sachen“, so ein Polizeisprecher.







 

Zum Seitenanfang