Werkzeuge aus zwei Anwesen gestohlen


 
Unbekannte hatten es in der vergangenen Woche auf hochwertiges Werkzeug abgesehen.

(ir) Bislang unbekannte Täter ließen in der Zeit von vergangenem Sonntagabend gegen 20:00 Uhr bis zum Freitagabend um 23:00 Uhr aus einer Garage beziehungsweise Werkstatt eines Peutenhauseners zwei Motorsägen der Marke Stihl, sowie einen Makita-Akkuschrauber und ein Castolin-Elektroschweißgerät mitgehen. Der Beuteschaden wurde auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Im Zuge der polizeilichen Anzeigenaufnahme am Tatort kam dann ein Nachbar des Geschädigten auf die Polizeibeamten zu.

Anzeige


Er gab dann an, dass er soeben feststellen musste, dass auch bei ihm zwei Stihl-Motorsägen entwendet wurden. Diese befanden sich in einer Werkstatt neben seiner Doppelgarage. Bei ihm wurde der Beuteschaden auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Ein Sachschaden ist bei beiden Diebstählen nicht entstanden.

Sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 entgegen.







Da braucht man sich nicht wundern


 
Wenn man über Nacht ein unversperrtes Fahrrad am Freibad stehen lässt, kommt bestimmt einer vorbei, der es brauchen kann.

(ir) Eine 52-jährige Frau aus Peutenhausen stellte bereits am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr ihr Fahrrad am Schrobenhausener Freibad ab. Obwohl die Frau ihren Drahtesel nicht abgesperrt hatte, ließ sie es dort über Nacht stehen. Als sie am Freitagnachmittag gegen 13:30 Uhr wieder wegfahren wollte, war ihr Fahrrad verschwunden. Bei dem Rad handelt es sich um ein silbernes Damen- Cityfahrrad der Marke Rex mit 24 Gängen.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 entgegen.







Jüngere Männer hatten überschüssige Kräfte


 
Letzte Nacht warfen Unbekannte eine Blumenschale auf die Straße und verbogen das Schild eines Supermarktes.

(ir) Ein 39-jähriger Mann aus Schrobenhausen konnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3:05 Uhr beobachten, wie drei junge Männer auf der dortigen Regensburger Straße stadtauswärts gingen. Im Anwesen Regensburger Straße 34 stand eine Blumenschale aus Ton, die von den Fußgängern auf die Straße geworfen wurde. Dabei ging sie zu Bruch und die Blumen lagen auf der Straße verteilt. 

Anzeige


Weiter gingen die Männer dann zum nahegelegenen Supermarkt, wo sie das Zufahrtsschild aus Metall gewaltsam verbogen. Trotz Verfolgung der Täter bis in die Schrobenhausener Röntgengasse konnten sie entwischen.

Zwei der Täter waren dunkel gekleidet, der andere trug ein weiß-braun-geteiltes T-Shirt. Der Sachschaden wurde auf zirka 260 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 entgegen.







Jetzt ist der Lappen weg


 
Die Polizei stoppte letzte Nacht einen Autofahrer, der mehr Alkohol getrunken hat, als der Gesetzgeber erlaubt.

(ir) Wohl ein Bier zu viel hatte ein 51-jähriger Autofahrer aus Inchenhofen getrunken, bevor er in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 2:30 Uhr von einer Streife der Schrobenhausener Polizei angehalten wurde. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle in der Hörzhausener Straße in Schrobenhausen stellten die Polizisten bei dem Autofahrer Alkoholgeruch fest. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest ergab dieser einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Deswegen erhält der Autofahrer eine Anzeige, die ein vierwöchiges Fahrverbot zur Folge hat.







Fahrradfahrer (19) überhört Fahrradglocke


 
Auf dem Weg zum Schrannenfest stießen zwei Fahrradfahrer zusammen.

(ir) Eine Gruppe von 15 Jugendlichen fuhr am Samstagabend gegen 19:55 Uhr mit ihren Fahrrädern teils nebeneinander auf der Nebenfahrbahn der B300 von Waidhofen in Richtung Schrobenhausen. Auf Höhe der ehemaligen Tierkörperverwertung wollte ein 76-jähriger Fahrradfahrer aus Schrobenhausen mit seinem Fahrrad die Gruppe überholen. Er kündigte sein Vorhaben mit seiner Fahrradglocke an. Doch dies bemerkte ein 19-jähriger Radler aus Hohenwart nicht, und scherte im selben Moment leicht nach links aus. Dabei kollidierte er mit dem 76-jährigen Rentner. Er stürzte von seinem Fahrrad und wurde vom Rettungsdienst mit Prellungen ins Schrobenhausener Krankenhaus verbracht.







Zum Seitenanfang