Doppeltes Pech für Autofahrer


 
Erst prallte eine VW-Fahrerin auf den Audi und dann wird bei dem Geschädigten auch noch vorangegangener Alkoholkonsum festgestellt.

(ir) Im zähfließenden Verkehr der Staatsstraße 2232 ereignete sich am Montag gegen 16:55 Uhr zwischen Pfaffenhofen und Uttenhofen ein Verkehrsunfall. Dort bemerkte eine VW Golf-Fahrerin zu spät, dass ein vor ihr fahrender Audi-Fahrer verkehrsbedingt abbremste und fuhr auf ihn auf. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Anzeige


Doch ernsthafte Konsequenzen hatte der Unfall für den Audi-Fahrer. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Blutalkoholwert über dem Grenzwert. Der Audi-Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt.







Unfallflucht in Hettenshausen


 
Ein Unbekannter hat in Hettenshausen einen BMW beschädigt und sich anschließend unerkannt entfernt.

(ir) Am Sonntagvormittag gegen 10:30 Uhr wurde ein BMW X1 auf einem Gaststättenparkplatz in der Hettenshausener Hauptstraße geparkt. Als der Halter gegen 13:00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass der BMW an der Heckstoßstange mehrere Kratzer aufwies. Der Schaden wurde von der Polizei auf rund 1.000 Euro geschätzt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pfaffenhofen unter der Telefonnummer (0 84 41) 80 95-0 in Verbindung zu setzen.







Schwarzfischer lässt Fisch qualvoll sterben


 
Am Scheyerer Klosterweiher wurde ein Fischwilderer erwischt. Er musste bei der Polizei eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

(ir) Ein Fischereiaufseher ertappte am Samstag gegen 13:00 Uhr einen 47-jährigen Lastwagenfahrer aus Rumänien, als er ohne erforderlichen Fischerei- und Erlaubnisschein am sogenannten Flachweiher am Scheyerer Kloster fischte. „Der 47-Jährige hatte zwei Angeln ausgelegt und bereits eine Schleie und eine Rotfeder gefangen, wobei er die Rotfeder ohne sie fachgerecht zu töten, einfach im Gras liegend, verenden ließ“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizeiinspektion mit.

Anzeige


Und er fügte hinzu: „Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt musste der Rumäne wegen Verstöße nach dem Tierschutzgesetz, dem Fischereigesetz und dem Diebstahl der Fische eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro hinterlegen.“







Hat jemand etwas mitbekommen?


 
Auf dem Pfaffenhofener Freibadparkplatz wurde ein Skoda angefahren. Der Verursacher entfernte sich unerkannt vom Unfallort. 

(ir) Am Freitagvormittag gegen 10:30 Uhr wurde ein Skoda Yeti auf dem Pfaffenhofener Freibadparkplatz abgestellt. Als die Halterin gegen 15:00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug den Skoda im vorderen rechten Bereich angefahren und beschädigt hatte. „Am Skoda der Geschädigten entstand dabei ein Sachschaden von zirka 1.000 Euro“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei mit







Verkehrsunfall bei Unwetter


 
Vor einem Autofahrer stürzt ein Ast auf die Fahrbahn und der Autofahrer fährt direkt darüber.

(ir) Ein 24-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Freitagabend gegen 21:15 Uhr auf der Staatsstraße von Ilmmünster nach Scheyern. Zu diesem Zeitpunkt tobte ein starkes Gewitter mit starkem Regen über der Region. Nach Angaben des 24-Jährigen stürzte ein größerer Ast direkt vor seinem Fahrzeug auf die Fahrbahn. Der junge Mann fuhr daraufhin mit seinem BMW über den Ast, wobei an seinem Auto ein Schaden von mindestens 1.000 Euro entstand. „Nachdem er sich von dem Schrecken erholt hatte konnte er seine Fahrt fortsetzen“, so ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei.







Zum Seitenanfang