Da bekommt einer Besuch von der Polizei

Da bekommt einer Besuch von der Polizei


 
Fahrradfahrer beobachteten einen Kombi, der eine neu aufgestellte Ruhebank mitnahm und verständigten die Polizei.

(ir) Aufmerksame Fahrradfahrer waren am Sonntagabend auf dem neuen Radweg zwischen Strobenried und Pfaffenhofen unterwegs und beobachteten gegen 22:40 Uhr, wie auf Höhe Unterwengen ein weißer Kombi, möglicherweise ein BMW mit Anhänger stand. Auf dem Anhänger befand sich eine der eben erst aufgestellten Ruhebänke. Aufgrund Diebstahlverdachts verständigten die Zeigen die Schrobenhausener Polizei. Die Radfahrer wollten das Pkw noch weiterverfolgen, verloren es dann jedoch aus den Augen, als er in Richtung Gerolsbach davonfuhr. „Vom Kennzeichen ist der größte Teil bekannt, somit dürfte der Besitzer des Pkw baldigen Besuch von der Polizei bekommen“, so ein Polizeisprecher.

Weitere Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 oder die Polizeiinspektion Pfaffenhofen unter der Telefonnummer (0 84 41) 80 95-0 entgegen.







Wem gehört das blaue Auto?

Wem gehört das blaue Auto?


 
Innerhalb 45 Minuten Parkzeit wurde ein Auto angefahren. Offensichtlich war es ein blaues Fahrzeug.

(ir) Die Besitzerin eines neuwertigen weißen VW Golfs stellte ihr Fahrzeug am Samstag gegen 13:00 Uhr auf dem Verbrauchermarktparkplatz in der Bürgermeister-Götz-Straße in Schrobenhausen ab und ging dann zum Einkaufen. Als sie um 13:45 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam, sah sie sofort, dass ihr Wagen an der Beifahrerseite angefahren und beschädigt wurde. „Es waren deutliche blaue Kratzer zu sehen“, so ein Sprecher der Schrobenhausener Polizei.

Anzeige


Die Halterin konnte sich erinnern, dass zuvor ein blaues Fahrzeug rechts neben ihrem Golf parkte, dann verschwunden war, als die Frau zu ihrem Wagen kam. „Aufgrund des Schadensbildes müsste der Fahrer dieses blauen Pkw den Anstoß beim rückwärts ausparken aber bemerkt haben“, vermutet der Polizeisprecher. Und er fügte hinzu: „Es wurde eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen, da der Schaden zirka 1.000 Euro beträgt.“

Zeugen der Fahrerflucht und der Besitzer des blauen Fahrzeugs werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 zu melden.







Sie musste mit zur Blutentnahme

Sie musste mit zur Blutentnahme


 
Eine Polizeistreife zog eine betrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr.

(ir) Am Sonntagabend war eine Citroën-Fahrerin aus Geisenfeld auf der Staatsstraße 2232 unterwegs. Gegen 20:00 Uhr stoppte sie eine Streife der Pfaffenhofener Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten bei der Autofahrerin Alkoholgeruch fest. Ein gleich vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann ein Ergebnis von zirka 1,6 Promille. Daraufhin musste sich die Frau aus Geisenfeld einer Blutentnahme unterziehen. Sie wurde im Ingolstädter Klinikum durchgeführt. Im Rahmen der polizeilichen Sachbearbeitung wurde der Führerschein samt Fahrzeugschlüssel sichergestellt. „Durch die Polizeiinspektion Geisenfeld wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet“, so ein Polizeisprecher.







16-Jähriger pinkelt im Polizeicontainer

16-Jähriger pinkelt im Polizeicontainer


 
Erst beleidigt ein Jugendlicher auf einem Volksfest einen Polizisten und dann verlor er die Kontrolle über seine Harnblase.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, hatte sich in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen Mitternacht ein 16-jähriger Jugendlicher aus Abensberg auf dem Neustädter Pfingstvolksfest nicht mehr unter Kontrolle. Aus unersichtlichen Gründen beleidigte der Jugendliche einen Polizisten verbal. „Der Alkohol spielte hier wohl eine nicht unerhebliche Rolle, da der 16-Jährige fast 1,6 Promille im Blut hatte“, teilte ein Sprecher der Kelheimer Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Anschließend wurde er in den Container der Einsatzkräfte verbracht, wo er auch die Kontrolle über seine Blase verlor und sich einnässte.“ Der 16-Jährige wurde nach Aufnahme des Sachverhalts an einem Erziehungsberechtigten übergeben.







Das gibt eine Anzeige

Das gibt eine Anzeige


 
Ein Autofahrer, der ohne Kennzeichen unterwegs war, wurde von der Polizei gestoppt.

(ir) Am Sonntagnachmittag gegen 13:40 Uhr stoppte eine Streife der Pfaffenhofener Polizei im Hohenwarter Ortsteil Freinhausen ein Ford-Fahrer. „Grund der Anhaltung war, dass am Fahrzeug keine Kennzeichen angebracht waren“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Der 47-jährige Fahrer erklärte den Beamten, dass das Fahrzeug ohne Zulassung gekauft wurde und sowieso die nächsten Tage ins Ausland verbracht wird. Er sei deshalb ohne Zulassung im Ortsgebiet gefahren.“ Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz und nach der Abgabenordnung, weil die Fahrt weder versichert war, noch eine Kraftfahrzeugsteuer entrichtet wurde.