Zwei Raubüberfälle nach Volksfestbesuch


 
In der vergangenen Nacht ereigneten sich im Ingolstädter Stadtbereich zwei Raubüberfälle, bei denen mehrere Täter insgesamt eine Beute im dreistelligen Eurobereich erlangten. 

(ir) In der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 0:05 Uhr wurde ein 22-jähriger Mann aus Pfaffenhofen nördlich des Kavalier Elbracht im Hindenburgpark von drei bislang unbekannten Tätern angegriffen. Die Männer rissen ihr Opfer zu Boden und erbeuteten schließlich die Geldbörse des jungen Mannes. Darin befanden sich neben diversen Ausweisdokumenten auch mehrere hundert Euro Bargeld.



Des Weiteren wurde ein 25-jähriger Mann in derselben Nacht gegen 1:30 Uhr in der hiesigen Hildegrad-Knef-Straße von drei bislang unbekannten Tätern gewürgt, getreten und mehrmals ins Gesicht geschlagen. Nachdem einer der drei Männer dem Opfer sein Smartphone aus der Hand gerissen hatte, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Beraubte erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen. „Ob die beiden Taten in Zusammenhang miteinander stehen, wird derzeit intensiv geprüft“, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord mit.

Anzeige


Die Ingolstädter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Zeugen, die Beobachtungen zu den beschriebenen Tathandlungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (08 41) 93 43-0 zu melden.