Sieben Verletzte nach Frontalzusammenstoß


 
Kurz nach dem ersten Schneefall gerät ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn der B 300 und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Danach krachte ein drittes Fahrzeug in die beiden Wracks. 

(ir) Ein 35-jähriger Ford Focus-Fahrer aus Augsburg fuhr am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr auf der B 300 in Richtung Augsburg. Mit im Fahrzeug befanden sich seine 30-jährige Ehefrau und das gemeinsame zweijährige Kind. Auf Höhe Schrobenhausen West kam der Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden 3er-BMW eines 19-jährigen Mannes aus Schrobenhausen. Bei ihm im Auto saßen noch zwei Mitfahrer im Alter von 13 und 45 Jahren.

Anzeige


Nach dem Zusammenstoß kamen beide Autos auf der Fahrbahn zum Stillstand, wobei ein Wagen noch gegen den Fiat einer 25-jährigen Frau aus Ingolstadt krachte, die in Richtung Heimat unterwegs war. Alle sieben Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt und wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Am Ford des 35-Jährigen und am BMW des 19-Jährigen entstand jeweils Totalschaden. Am Fiat der 25-jährigen Frau wurde die linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 15.000 Euro.

Anzeige


Die B 300 musste kurzzeitig vollständig gesperrt werden. Bis die polizeiliche Unfallaufnahme abgeschlossen war, leitete die Freiwillige Feuerwehr aus Schrobenhausen den Verkehr abwechselnd auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbei.







Zum Seitenanfang