Schwerer Verkehrsunfall auf der B13


 
Ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ereignete sich am heutigen Freitag bei Reichertshofen.

(ir) Eine 56-jährige Autofahrerin aus Ingolstadt war am Freitagmorgen auf der B 13 in südliche Richtung unterwegs und bog bei Reichertshofen nach links ab. Dabei übersah sie gegen 7:35 Uhr das entgegenkommende Auto eines 44-jähriger Mannes aus Pfaffenhofen und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurde die 56-jährige Frau schwer verletzt. Sie erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde vom Rettungsdienst in das Neuburger Krankenhaus verbracht.



Ihr Unfallgegner, sowie seine 39-jährige Beifahrerin, wurden leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst in das Ingolstädter Klinikum gefahren. Mit im Auto saß ein sechsjähriges Kind, das bei der Kollision unverletzt blieb. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Zusammenstoßes noch gegen das Auto einer 47-jährigen Frau geschleudert, die dem Fahrzeug des Pfaffenhofeners folgte. Diese Autofahrerin wurde nicht verletzt und ihr Fahrzeug blieb fahrbereit. Die beiden anderen Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Anzeige


Von der Polizei wurde der entstandene Gesamtschaden auf eine Höhe von rund 18.000 Euro geschätzt. „Ein Rettungshubschrauber am Unfallort musste keine Verletzten transportieren“, so ein Sprecher der Geisenfelder Polizei. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reichertshofen und Baar waren mit insgesamt 28 Einsatzkräften waren an der Rettung, Bergung und Absicherung der Unfallstelle beteiligt.