Mit falscher Beleuchtung unterwegs


 
Weil ein 35-jähriger VW-Fahrer ein Xenon-Kit in seinen Crafter eingebaut hatte, erlosch die Betriebserlaubnis.

(ir) Am Mittwochabend kontrollierte eine Streife der Beilngrieser Polizei in Stammham einen Kleintransporter. Dabei stellte sich heraus, dass die Beleuchtung die nicht zulässig war. Der sogenannte Xenon-Kit wurde vom dem 35-jährigen Fahrer nachträglich ohne entsprechenden Eintrag verbaut, sodass die Betriebserlaubnis des VW Crafter erloschen ist. Den Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige aufgrund eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen